Nachrichten Polizeimeldungen

Zu schnell ist zu schnell

Deutlich zu schnell ist heute Morgen (Freitag, 5. August 2022) ein Autofahrer von Hamm Richtung Beckum unterwegs gewesen.

Der 21-jährige junge Mann aus Hamm fuhr in seinem Auto über die Heessener Straße, Alleestraße und Hammer Straße, als er Polizisten während einer Kontrolle auffiel - deutlich zu schnell. Sie kontrollierten die Geschwindigkeit in einem zivilen Auto mit entsprechender Technik.

In Dolberg forderten sie den 21-Jährigen auf anzuhalten. Die Liste seiner Verkehrsverstöße hat einige Punkte. Unter anderem war er sowohl innerorts als auch außerhalb deutlich zu schnell unterwegs: Bei erlaubten 100 km/h fuhr der Hammer mindestens 150 km/h, bei erlaubten 70 km/h fuhr er rund 124 km/h und bei erlaubten 50 km/h rund 108 km/h.

Der junge Mann hatte einen Führerschein auf Probe - der ist jetzt erstmal weg. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Damit Sie weiter sicher im Kreis unterwegs sind, unser Appell: "Ich hatte es eilig" ist kein Grund sich selbst und andere zu gefährden. Planen Sie vor Fahrtantritt mehr Zeit ein. Und sollte es doch einmal ein paar Minuten später werden - hat sicher jeder Verständnis! Wichtig ist, DASS Sie und alle anderen Verkehrsteilnehmer gut und sicher ankommen.

Quelle: Polizei Kreis Warendorf

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Kontakt
Nicht erlaubt

(Bei mobilen Geräten PopUp scrollen - Schließen (X) oben rechts)

Designänderung

Das Design wurde geändert. Diese Arbeiten fanden im Wartungsmodus statt, das heißt, die Internetseite war während dieser Zeit nicht verfügbar. Um die Internetseite nicht länger als notwendig im Wartungsmoduns zu halten, werden die weiteren Arbeiten im Live-Modus fortgesetzt.

Bei einigen älteren Beiträgen werden eventuell die Fotos versetzt dargestellt. Dies wird nach und nach korrigiert, wird aber aufgrund der Anzahl der Beiträge einige Zeit in Anspruch nehmen.. Zudem werden noch einige weitere Änderungen vorgenommen. Ziel war es aber erst mal, die Internetseite so schnell wie möglich wieder verfügbar zu machen und nicht ewig lange im Wartungsmoduns zu belassen. Ein paar verschobene Fotos und diverse andere Sachen lassen sich auch im Live-Modus bearbeiten.

Impressum | Datenschutz