Blauer Wasserturm

Startseite | Wissen | Alle Angaben ohne Gewähr
Der Blaue Wasserturm steht an der Guissener Straße in Ahlen. Er ist ein Industriedenkmal und ein Wahrzeichen der Stadt Ahlen.

Bis 1982 war der Wasserturm eigentlich nur ein Wasserturm, oder anders: “Ein hochgestellter Wasserbehälter auf turmartigem Unterbau”. Dann wurde er nicht mehr benötigt. Deshalb stellte die Gelsenwasser AG als Eigentümerin des Wasserturms den Antrag, ihn abzureißen.

Auf Initiative des Stadtheimatpflegers Ludger Schulte wurde der Abriss verhindert. Seit diesem Zeitpunkt steht der “blaue Turm” unter Denkmalschutz.

Ursprünglich diente der Wasserturm der Wasserversorgung der Zeche Westfalen und der Bergarbeiterkolonie. Der 44 m hohe Turm wurde 1915 bis 1917 erbaut und hat ein Fassungsvermögen von bis zu 1000 Kubikmetern.

Für die meisten Ahlener ist der Wasserturm nach seiner Restaurierung mehr als nur ein historisches Beispiel für die Entwicklungen in der Wasserversorgung und Niettechnik zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Er ist ein Wahrzeichen der Stadt Ahlen geworden und durch seinen blauen Anstrich ist er weit über die Stadtgrenzen hinaus erkennbar.

Fotos

Siehe: Sehenswürdigkeiten

Quelle

Ahlen.de

Kontakt

Smartphone drehen (Querformat)
Bei Smartphones und anderen kleinen Displays empfiehlt es sich, das Gerät ins Querformat zu drehen.

X
Nicht erlaubt