Allgemeines Nachrichten Soziales Veranstaltungen

VHS-Vortrag mit Gespräch: Leben in Tansania – die Mwambao-Schule in Bagamoyo

Schule in Tansania - Foto: Pixabay

Am Donnerstag, 17. November 2022, stellt Helga Rohden um 19 Uhr ihre Arbeit in Bagamoyo in der Alten Mühle in Vorhelm, Mühlenstraße 5a, vor. Helga Rohden engagiert sich seit vielen Jahren in Bagamoyo (Tansania) für unterschiedliche Projekte in der Stadt am Meer. In der Alten Mühle in Vorhelm berichtet sie über ihre aktuellen Projekte und gibt beeindruckende Einblicke in das Leben der Menschen, die Faszination Tansanias und das Schulleben in Bagamoyo.

Reist man nach Tansania, stehen sich eine große Armut und eine faszinierende Natur gegenüber. In Bagamoyo leben viele Familien von der Fischerei, da die Stadt direkt am Indischen Ozean liegt. Trotzdem kann sich eine Familie in der Regel nicht jeden Tag Fisch zum Essen leisten. Auch das Trinkwasser ist für viele Familien ein Problem, denn nicht jeder hat einen Anschluss zum Grundwasser.

Viele Schüler und Eltern der Mwambao School nutzen daher die Pumpen auf dem Mwambao-Schulgelände, um sich mit Wasser für die Familien zu versorgen. Die Mwambao School ist eine Primary School und umfasst einen Schulkindergarten für die Fünfjährigen sowie die Jahrgänge 1 bis 7. Zurzeit besuchen insgesamt ca. 700 Kinder die Schule. Zum erfolgreichen Lernen fehlt es oft an Büchern, Heften und Stiften. Früher mussten sich bis zu zehn Kinder ein Buch teilen, mittlerweile teilen sich vier Kinder ein Buch. Von großer Bedeutung ist die Versorgung der Kinder mit einer einfachen Grundnahrung, für die an jedem Schultag unter dem Motto „Lernen ohne Hunger" gesorgt wird. So bekommt seit 2008 jedes Kind kostenlos in der Frühstückspause eine Tasse Porridge kostenlos.

Referentin Helga Rohden - Foto: VHS

Für Helga Rohden sind die Besuche in Bagamoyo stets verbunden mit Erlebnissen und Erfahrungen aus einer Mischung von Freude und Leid. Seit 2003 ist die Mwambao School ein Stück ihres Lebens, die Partnerschaft mit der Mwambao School gelingt nur in einem Netzwerk, das von vielen anderen mit unterstützt wird. Im Anschluss an den Vortrag, in dem auch zahlreiche Bilder das Leben und die Arbeit in Tansania zeigen, besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen, sich auszutauschen und auch mehr über die Unterstützungsmöglichkeiten zu erfahren. Ein Angebot der VHS Ahlen in Kooperation mit dem Heimatverein Vorhelm e.V. Um Anmeldung wird gebeten unter www.vhs-ahlen.de. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt