Termine im Bürgerservice online vereinbaren

Termine im Bürgerservice des Rathauses lassen sich auch online vereinbaren.

Der Bürgerservice ist einer der publikumsintensivsten Bereiche der Stadtverwaltung Ahlen. Insbesondere zu Pandemiezeiten ist es wichtig und sinnvoll, den Besucherfluss durch vorherige Terminvereinbarung zu steuern. „Die Online-Terminvergabe erleichtert dies für beide Seiten und hilft, dass die Abläufe besser funktionieren“, sagt der Leiter des Bürgerservice, Thomas Gramatke. Die Wartezeit auf einen Termin im Bürgerservice beträgt derzeit etwa zwei Wochen.

Bürgerinnen und Bürger können überall und jederzeit - auch außerhalb der Öffnungszeiten - mit wenigen Klicks ihren Termin im Bürgerservice buchen. Wer die Terminbuchung auf der Homepage der Stadt Ahlen (www.ahlen.de) anklickt, erhält zunächst eine Übersicht mit den häufigsten Anliegen. Für diese sind wichtige Informationen und Hinweise hinterlegt, zum Beispiel welche Unterlagen die Antragsteller zum Termin mitbringen müssen und welche Gebühren entstehen. Über die Terminbuchung können sie dann mehrere mögliche Zeitfenster auswählen.

Auf www.ahlen.de: Startbutton sowie Auswahl- und Eingabemaske für die Terminvereinbarung.

Der Vorteil der Online-Terminvergabe liegt auf der Hand: Einerseits verbessert sich für alle die Erledigung von Angelegenheiten im vielbesuchten Bürgerservice, andererseits entlastet sie die Beschäftigten.

Kontakt:
Bürgerservice der Stadt Ahlen, Telefon 02382/59-401

Sprechstunden:
Mo, Di 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mi, Fr 08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Do 08:00 Uhr - 17:00 Uhr
Erster Samstag im Monat 09:00 Uhr - 11:00 Uhr

Quelle: Stadt Ahlen | Fotos: Stadt Ahlen

Nicht erlaubt
Feedback
Feedback Schliessen
Haben Sie einen Fehler gefunden oder eine Anregung? Lassen Sie es den Seiteninhaber wissen.
Weiter
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn der Seiteninhaber Sie bezüglich Ihres Feedbacks kontaktieren soll.
Zurück
Senden
Vielen Dank für Ihr Feedback!

(Bei mobilen Geräten PopUp scrollen - Schließen (X) oben rechts)

Inzidenz stabil unter 35: Weitere Lockerungen seit Freitag

Die Zahl der Infektionen geht weiterhin zurück und die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf liegt - auch im Land NRW - stabil unter 35. Deshalb sind nach der aktuellen Coronaschutzverordnung seit Freitag, 0 Uhr, weitere Lockerungen möglich.

Ein Überblick zur Inzidenzstufe 1

 

Impressum | Datenschutz

(Alle Links öffnen sich in neuem Fenster/Tab)