Pflege- und Wohnberatung in Ahlen an neuem Standort

(v.l.) Jürgen Ribbert-Elias, Beate Baldus und Martin Kamps

Beratung zu allen Themen rund um die Pflege hat in einer älter werdenden Gesellschaft, in der immer mehr Menschen einen Hilfe- oder Pflegebedarf haben, eine zunehmende Bedeutung. Der Kreis Warendorf kommt dieser zunehmenden Nachfrage mit dem kostenlosen und neutralen Beratungsangebot der Pflege- und Wohnberatung in allen Städten und Gemeinden des Kreises entgegen.

Das südwestliche Kreisgebiet mit den Städten Ahlen, Drensteinfurt und Sendenhorst wird seit 2007 im Auftrag des Kreises durch die trägerneutrale Pflege- und Wohnberatung vom Verein Alter und Soziales e.V. versorgt.

Menschen mit Beratungsbedarf zu Unterstützungsangeboten, Antragstellungen bei Pflegekassen, Sozialhilfeträger oder anderen Stellen zur altersund pflegegerechten Wohnungsgestaltung können die Sprechstunden aufsuchen oder einen Hausbesuch verabreden. Dieses Angebot nutzten im Jahr 2021 über 500 Menschen. Einige organisatorische Änderungen stellten nun Beate Baldus, Leiterin der Pflege- und Wohnberatung des Kreises Warendorf, und der Vorstand von Alter und Soziales e.V. vor.

„Um lange ein selbstbestimmtes Leben in der Häuslichkeit zu ermöglichen, sind Fragen zu den örtlichen Hilfe- und Unterstützungsangeboten, den Entlastungsmöglichkeiten an der Pflege beteiligter Personen, der Finanzierung der Pflege und auch einer Wohnraumanpassung immer wieder wichtige Themen in den Beratungsgesprächen“, erläutert Beate Baldus. „Diese Gespräche können in Ahlen auch weiterhin im Rahmen der offenen Sprechstunde in Anspruch genommen werden.

Seit dem 1. Juni 2022 finden die Sprechstunden jedoch nicht mehr in der Nebenstelle des Gesundheitsamtes, sondern in den Räumlichkeiten an der Wilhelmstraße 5 in Ahlen statt.“ Für den Vorstand von Alter und Soziales e.V. erklärte der 1. Vorsitzende Jürgen Ribbert-Elias: „Wir freuen uns, dass wir die gute Vertragsbeziehung mit dem Kreis Warendorf fortsetzen können. Wir haben nun im Haus Wilhelmstraße 5 mit der Pflege- und Wohnberatung, der Geschäftsstelle der Landesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros, dem Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz und dem Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe viele Angebote unter einem Dach zusammengeführt und kurze Wege geschaffen.

Im Versorgungssystem vor Ort ist die Beratungsstelle der Dreh- und Angelpunkt für die ratsuchenden Menschen und die Anbieter der Altenhilfe.“ Martin Kamps, Pflege- und Wohnberater, ergänzt: „Natürlich werden auch weiterhin vor allem bei Fragen zu pflegebedingten Umbaumaßnahmen Hausbesuche stattfinden. Und im begründeten Fall sind auch Beratungstermine außerhalb der Sprechstundenzeiten möglich. In jedem Fall bitte ich zur Vermeidung von Wartezeiten um eine Terminvereinbarung.“ Die Telefonnummer lautet 02382/4090. Die Sprechstundenzeiten dienstags von 14 Uhr bis 17 Uhr und donnerstags von 9 Uhr bis 12 Uhr bleiben unverändert.

Informationen:
Pflege- und Wohnberatung | Alter und Soziales e.V. im Auftrag des Kreises Warendorf
Wilhelmstraße 5
59227 Ahlen
Telefon: 02382/4090
E-Mail: info@alter-und-soziales.de
Homepage: www.alter-und-soziales.de

Quelle: Stadt Ahlen | Foto: Stadt Ahlen

Kontakt

Smartphone drehen (Querformat)
Bei Smartphones und anderen kleinen Displays empfiehlt es sich, das Gerät ins Querformat zu drehen.

X
Nicht erlaubt