Allgemeines Aus den Schulen Mitteilungen der Stadt Ahlen Nachrichten Ukraine

Pakete für Kriegsflüchtlinge

Unterstützung der 10.5 der Fritz-Winter-Gesamtschule war nötig zum Transport der Hilfsgüter in die Fahrzeuge

Zwei VW-Busse voll Kartons mit Hilfsgütern schickt die Fritz-Winter-Gesamtschule an die polnisch-ukrainische Grenze. Das Kollegium und weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule beteiligen sich damit an der vom Autohaus Senger angestoßenen Hilfsaktion für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine.

Innerhalb von knapp vier Tagen hatten Lehrerinnen und Lehrer sowie die Sekretärinnen der Gesamtschule eine große Menge an Hilfsgütern in der Schule zusammengetragen. Warme Kleidung, Winterutensilien besonders für Frauen und Kinder und eine große Anzahl von Kuscheltieren und Spielsachen kamen bei der Sammelaktion zusammen.

Organisiert hatte die Aktion an der Fritz-Winter-Gesamtschule Lehrerin Kathrin Kattler-Simon, die sich auch um die sachgerechte Verpackung der Spenden kümmerte. Am Donnerstag wurden die Pakete beim Autohaus Senger abgeliefert, von dort aus soll der Transport direkt in ein Auffanglager in der Nähe von Lublin direkt an der polnisch-ukrainischen Grenze gehen.

Quelle: Stadt Ahlen | Foto: Stadt Ahlen

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Kontakt
Nicht erlaubt

(Bei mobilen Geräten PopUp scrollen - Schließen (X) oben rechts)

Designänderung

Das Design wurde geändert. Diese Arbeiten fanden im Wartungsmodus statt, das heißt, die Internetseite war während dieser Zeit nicht verfügbar. Um die Internetseite nicht länger als notwendig im Wartungsmoduns zu halten, werden die weiteren Arbeiten im Live-Modus fortgesetzt.

Bei einigen älteren Beiträgen werden eventuell die Fotos versetzt dargestellt. Dies wird nach und nach korrigiert, wird aber aufgrund der Anzahl der Beiträge einige Zeit in Anspruch nehmen.. Zudem werden noch einige weitere Änderungen vorgenommen. Ziel war es aber erst mal, die Internetseite so schnell wie möglich wieder verfügbar zu machen und nicht ewig lange im Wartungsmoduns zu belassen. Ein paar verschobene Fotos und diverse andere Sachen lassen sich auch im Live-Modus bearbeiten.

Impressum | Datenschutz