Nachrichten Polizeimeldungen

Nach Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Ein 31-Jähriger wurde nach einem Ladendiebstahl am Freitag, 30. September 2022, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster einer Richterin am Amtsgericht Ahlen vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen.

Der Ahlener ist verdächtig am Donnerstag, 29. September 2022, 13:30 Uhr in einem Supermarkt an der Ostbredenstraße in Ahlen gemeinsam mit einer Ahlenerin einen Ladendiebstahl begangen zu haben.

Dort soll der 31-Jährige den Ladendetektiv abgelenkt haben, während die 37-Jährige eine Flasche Alkohol gestohlen haben soll. Der 53-jährige Ladendetektiv soll dies beobachtet und die Tatverdächtige angesprochen haben. Daraufhin soll sich der Ahlener eingemischt, den 53-Jährigen mit einem unbekannten Gegenstand bedroht und ihn aufgefordert haben, die Tatverdächtige gehen zu lassen. Diese Situation soll die Frau genutzt haben, um zu flüchten. Der Ladendetektiv und der Tatverdächtige sollen ihr gefolgt sein und der 53-Jährige soll die 37-Jährige gestoppt haben. Nun soll der Ahlener den Ladendetektiv erneut bedroht und ihn gegen den Oberkörper geschlagen haben. Die Ahlenerin soll ein weiteres Mal mit dem Diebesgut geflüchtet und mit Hilfe weiterer Personen bis zum Eintreffen von Polizisten festgehalten worden sein, ebenso der 31-Jährige.

Polizisten setzten gegen das Paar Pfefferspray ein, da es sich den Anordnungen der Einsatzkräfte widersetzt haben und bedrohlich auf diese zugegangen sein soll. Anschließend nahmen die Beamten das Duo vorläufig fest. Die Tatverdächtige blieb zur Verhinderung weiterer Straftaten einige Stunden in Gewahrsam der Polizei.

Quelle: Polizei Kreis Warendorf | Titelfoto: Symbolfoto/Ingo Kramarek auf Pixabay

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt