Feste & Feiern Kultur Nachrichten Veranstaltungen

„Mord am Hellweg X” Festivalauftakt in Ahlen mit Nicola Förg und Michaela May

Der für Dienstag, 20. September 2022, um 19:30 Uhr im CinemAhlen geplante Festivalauftakt von „Mord am Hellweg X" mit Krimiautorin Nicola Förg und der Schauspielerin Michaela May fällt krankheitsbedingt aus.

Ob ein Nachholtermin angeboten wird und wie bereits gekaufte Tickets ggf. rückerstattet werden können, wird in Kürze auf der Internetseite der VHS Ahlen (www.vhs-ahlen.de) sowie der Festivalseite (www.mordamhellweg.de) bekannt gegeben. Ticketinhaber, die ihre Tickets im Zeitraum von August bis September 2022 erworben haben, werden zudem direkt vom Veranstalter informiert.

Die VHS Ahlen bittet um Verständnis. Weitere Informationen gibt es am Dienstag, 20. September 2022, auch telefonisch in der VHS Ahlen unter 02382/59-531.

Zum Festivalauftakt des größten internationalen Krimifestivals Europas „Mord am Hellweg X" in Ahlen am Dienstag, 20. September 2022, lassen es zwei Krimi-Ladies um 19:30 Uhr im CinemAhlen so richtig krachen.

Die Bestsellerautorin Nicola Förg bekommt zur Lesung ihres aktuellen Krimis „Hohe Wogen" kriminelle Unterstützung von Schauspielerin Michaela May (u.a. „Polizeiruf 110"). Die Münchenerin May bekam 2019 den Ehren Bambi für ihre Darstellung erfolgreicher starker und unabhängiger Frauen und gilt als eine der beliebtesten Akteurinnen in Deutschland. Die gebürtige Oberallgäuerin und Naturliebhaberin Nicola Förg ist bekannt für ihre Alpen-Krimis um die beiden Ermittlerinnen Irmi Mangold und Kathi Reindl.

Für „Hohe Wogen", Band 13 ihrer beliebten Krimi-Reihe, wählte die SPIEGEL-Bestsellerautorin den Starnberger See als idyllischen Schauplatz für einen ungewöhnlichen Mord: Eine Frau wird auf ihrem SUP-Board mitten im See gefunden – getötet mit einem Fünfzack. Irmi Mangolds Ermittlungen führen sie zwischen die Fronten von Freizeit-Wassersportlern und Berufsfischern, von Anwohnern und Ausflüglern, von Naturschützern und Erholung Suchenden. Die Lesung verspricht eine geballte Ladung krimineller Frauenpower.

Tickets gibt es im Vorverkauf in der VHS Ahlen (Markt 15, Telefon 02382/59-436, nur Barzahlung möglich!), im CinemAhlen (Alter Hof 11, Telefon 02382/9409805) sowie online über die Festivalseite www.mordamhellweg.de zum Preis von 18,90 Euro bzw. 16,90 Euro ermäßigt.

Nicola Förg | Foto: Florian Deventer
Michaela May | Foto: Janine Guldener

Mord am Hellweg X ist ein Projekt der Kulturregion Hellweg
mit oder in den Kreisen, Städten und Gemeinden Ahlen, Bad Sassendorf, Bergkamen, Bönen, Dortmund, Erwitte, Fröndenberg, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Holzwickede, Iserlohn, Kamen, Lüdenscheid, Lünen, Schwerte, Selm, Soest, Unna, Unna (Kreis), Werl, Wickede (Ruhr), Witten und in Kooperation mit der HanseTourist Unna, der Rohrmeisterei Schwerte sowie dem Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf.

Festivalleitung
Kreisstadt Unna, Bereich Kultur, Sigrun Krauß M.A., Lindenplatz 1, 59423 Unna, Fon: (02303) 10 37 20, Fax: (02303) 10 37 99, E-Mail: sigrun.krauss@stadt-unna.de, Website: www.stadt-unna.de Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V., Dr. Herbert Knorr, Nicolaistraße 3, 59423 Unna, Fon: (02303) 96 38 50, Fax: (02303) 96 38 51, E-Mail: post@wlb.de, Website: www.wlb.de

Hauptförderer / Medienpartner „Mord am Hellweg"
Land Nordrhein-Westfalen, Sparkasse UnnaKamen, LWL-Kulturstiftung, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Regionalverband Ruhr, WDR 5, WELT am SONNTAG (NRW)

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt