Kreis Warendorf hat mehr als 25,3 Millionen Euro Elterngeld bewilligt – Anteil der Väter steigt weiter an

Das Elterngeld erleichtert die Betreuung eines Kindes in den ersten Lebensmonaten und wird gerne in Anspruch genommen. - Foto: Kreis Warendorf
3.835 Anträge auf Elterngeld wurden beim Kreis Warendorf im Jahr 2021 gestellt – 158 Anträge mehr als im Vorjahr. Das berichtet die Elterngeldstelle des Kreises Warendorf. Dabei ist der prozentuale Anteil der Väter weiter gestiegen: Haben im Jahr 2020 noch 31,5 Prozent der Väter Elterngeld beantragt, so waren es im letzten Jahr 32,6 Prozent.

Bis zum Jahresende konnten 3.660 der gestellten Anträge bewilligt werden. Davon wurden 2.466 Bescheide an Mütter und 1.194 Bescheide an Väter versandt. Mit 25,3 Mio. Euro stieg die Höhe der bewilligten Leistungen gegenüber dem Vorjahr um 2,6 Mio. Euro an.

Das Elterngeld soll einen Teil des Einkommens, das durch die Betreuung der Kinder in der ersten Lebensphase ausfällt, ausgleichen. Im Februar 2021 wurde das zweite Gesetz zur Änderung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes verkündet. Es ergeben sich eine Vielzahl von rechtlichen Änderungen, die für Eltern gelten, deren Kinder ab dem 01.09.2021 geboren wurden. Das Gesetz enthält mehr Teilzeitmöglichkeiten, flexiblere Partnerschaftsbonusmonate und weniger Bürokratie. Eltern von Frühgeborenen erhalten zusätzliche Elterngeldmonate. Durch die vielen verschiedenen Elterngeldmodelle – z.B. Elterngeld plus, das bis zu 24 Monate gewährt wird - blieb der Beratungsanteil in der täglichen Arbeit der Elterngeldstelle gewohnt umfangreich.

„Viele Elternpaare nehmen die Möglichkeit wahr, sich schon vor der Geburt des Kindes bei uns beraten zu lassen. Zudem geben sie die Anträge gerne persönlich ab, um sie sofort auf Vollständigkeit prüfen zu lassen“, berichtet Susanne Tepe, Leiterin der Elterngeldstelle beim Kreis Warendorf. Die persönlichen Beratungen gestalten sich jedoch aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin schwierig. Die telefonischen Sprechzeiten werden jedoch umfangreich genutzt. Die Elterngeldstelle ist für Fragen und Beratungen von montags bis freitags für werdende Eltern gut zu erreichen ist.

Die Elterngeldstelle des Kreises, die zum Amt für Kinder, Jugendliche und Familien gehört, ist Bewilligungsstelle für Eltern aus allen 13 Städten und Gemeinden des Kreises. Die zuständige Ansprechperson und viele weitere Informationen zum Elterngeld sowie die aktuellen Anträge sind unter dem Suchbegriff „Elterngeld“ auf www.kreis-warendorf.de abrufbar.

(Kreis Warendorf)

Smartphone drehen (Querformat)
Bei Smartphones und anderen kleinen Displays empfiehlt es sich, das Gerät ins Querformat zu drehen.

X
Nicht erlaubt
Feedback
Feedback Schliessen
Haben Sie einen Fehler gefunden oder eine Anregung? Lassen Sie es den Seiteninhaber wissen.
Weiter
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn der Seiteninhaber Sie bezüglich Ihres Feedbacks kontaktieren soll.
Zurück
Senden
Vielen Dank für Ihr Feedback!