Allgemeines Aus den Schulen Mitteilungen der Stadt Ahlen Nachrichten

Kreative Aufgaben erschließen Paris

Die 10er-Französischkurse der Fritz-Winter-Gesamtschule erkundeten jetzt Paris. Dabei ging es natürlich auch zum berühmten Triumpfbogen.

29 Schülerinnen und Schüler der Französischkurse des 10. Jahrgangs der Fritz-Winter-Gesamtschule gingen jetzt auf große Fahrt in die französische Hauptstadt Paris. Unter Begleitung der Lehrkräfte Michaela Lodewick, Nina Hammer und Canan Öcal standen in den vier Tagen Kursfahrt sehr viele Programmpunkte im Reiseplan.

Nach zwei Jahren erzwungener Corona-Pause war die Vorfreude auf die Reise immens. Auf dem Programm standen neben einer Bootstour auf der Seine, der Besichtigung der verschiedenen touristischen Attraktionen der Stadt, z. B. der Kirche Sacré Cœur oder der Champs Elysées, auch viel Freizeit für die Jugendlichen in idyllischen Vierteln, wie dem Marais oder dem Künstlerdomizil Montmartre.

„Uns war es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten, die Stadt auch auf eigene Faust zu entdecken, etwas abseits von den touristischen Hotspots, und dass sie ihre Französischkenntnisse aktiv unter Beweis stellen“, so die Französischlehrerin Nina Hammer. Dazu erhielten die 29 Jugendlichen während der Fahrt kreative Aufgaben. Sie sollten beispielsweise für ein Picknick einkaufen, auf Französisch bestellen und in einem selbstgedrehten Kurzvideo mit dem Titel #parisjet’aime erläutern, was sie persönlich an Paris lieben.

Das Highlight der Fahrt bildete der gemeinsame Besuch des Eiffelturms am letzten Abend. Spontan erhielt die Gruppe sogar die unerwartete Möglichkeit, das Wahrzeichen der Stadt zu besteigen und von oben eine atemberaubende Aussicht zu genießen. Bei dem Blick auf die Lichter der Stadt kamen einige gar nicht mehr aus dem Staunen heraus. „Das ist mit das schönste, was ich je gesehen habe“, betonte eine Schülerin.

Nach der Fahrt stand für die Teilnehmenden trotz der längeren Anfahrt, der anstrengenden 25.000 Schritte pro Tag und der ein oder anderen nervenaufreibenden Metrofahrt fest: „Wir kommen wieder. Au revoir, Paris!“

Quelle: Stadt Ahlen | Foto: Stadt Ahlen

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Kontakt
Nicht erlaubt

(Bei mobilen Geräten PopUp scrollen - Schließen (X) oben rechts)

Designänderung

Das Design wurde geändert. Diese Arbeiten fanden im Wartungsmodus statt, das heißt, die Internetseite war während dieser Zeit nicht verfügbar. Um die Internetseite nicht länger als notwendig im Wartungsmoduns zu halten, werden die weiteren Arbeiten im Live-Modus fortgesetzt.

Bei einigen älteren Beiträgen werden eventuell die Fotos versetzt dargestellt. Dies wird nach und nach korrigiert, wird aber aufgrund der Anzahl der Beiträge einige Zeit in Anspruch nehmen.. Zudem werden noch einige weitere Änderungen vorgenommen. Ziel war es aber erst mal, die Internetseite so schnell wie möglich wieder verfügbar zu machen und nicht ewig lange im Wartungsmoduns zu belassen. Ein paar verschobene Fotos und diverse andere Sachen lassen sich auch im Live-Modus bearbeiten.

Impressum | Datenschutz