Coronavirus Mitteilungen des Kreises Warendorf Nachrichten

Impfaktion abgesagt

Der Kreis Warendorf sagt seine für Samstag, 17. September 2022, geplante Impfaktion im Kreishaus ab.

Hintergrund ist, dass bisher noch keine STIKO-Empfehlung für die an die Omikron-Variante des Corona-Virus angepassten Impfstoffe gibt. Eine solche STIKO-Empfehlung ist bis zum Wochenende auch nicht mehr zu erwarten, wäre aber Voraussetzung für eine Impfaktion auf Kreisebene.

„Wir bedauern, dass wir unsere Planungen nun wieder auf Eis legen und abwarten müssen“, zeigte sich Gesundheitsamtsleiterin Dr. Anna Arizzi Rusche enttäuscht.

„Sobald wir klare Voraussetzungen von STIKO und NRW-Gesundheitsministerium haben, werden wir einen neuen Impftermin ansetzen“, so Dr. Arizzi Rusche weiter.

Derzeit empfiehlt die STIKO eine 2. Auffrischungsimpfung allen Menschen über 60 Jahren und Menschen ab 5 Jahren mit einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19-Verläufe infolge einer Grunderkrankung nach STIKO sowie Betreuern und Betreuten in medizinischen und Pflegeeinrichtungen. Zwischen der 2. Auffrischungsimpfung und der letzten Impfung oder Infektion (Immun-Ereignis) sollten mindestens sechs Monate vergangen sein.

(Kreis Warendorf)

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt