Allgemeines Mitteilungen der Stadt Ahlen Nachrichten Ukraine

Frühere Mammutschule wird keine Landeseinrichtung

Die frühere Mammutschule wird keine ZUE.

Die frühere Mammutschule am Röteringshof wird keine Landeseinrichtung für Geflüchtete. Darüber hat die Bezirksregierung Münster Bürgermeister Dr. Alexander Berger informiert. Berger bot dem Land die beiden Gebäude der ehemaligen Grundschule als möglichen Standort für eine Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) an.

In dieser Woche teilte auch der Kreis Warendorf mit, dass er in der Liegenschaft keine kreiseigene Notunterkunft betreiben will. Laut Berger zeichne sich nun ab, dass die Stadt Ahlen die Gebäudeblöcke als kommunale Einrichtung nutzen wird. Vorübergehend sollen in ihnen vor dem Ukraine-Krieg geflüchtete Menschen für kurze Zeit untergebracht werden, bevor sie in eigene Wohnungen einziehen. Über aktuellen Sachstand und anstehende Planungen unterrichtet der Bürgermeister am kommenden Dienstag den Rat der Stadt Ahlen.

Der Bedarf an geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten ist unverändert vorhanden. In der nächsten Woche werden Ahlen voraussichtlich 30 weitere Geflüchtete zugewiesen. Deren Unterbringung sei gesichert, teilt Berger mit. Dennoch bittet die Stadt unter der Hilfehotline um weitere Wohnungsangebote. Zurzeit haben in Ahlen 72 Personen aus der Ukraine Zuflucht vor dem Kriegsgeschehen gefunden. 33 von ihnen konnten in zur Verfügung gestellte Wohnungen vermittelt werden.

Auf ihrer Homepage veröffentlicht die Stadt Ahlen eine FAQ-Übersicht über bestehende Hilfeangebote. Zusammen mit Wohlfahrtsverbänden und Vereinen hat die Stadt ein starkes Netz geknüpft, um den geflüchteten Menschen unkompliziert Hilfe in allen Lebenslagen leisten zu können. Personen, die sich ehrenamtlich in der Betreuung von Geflüchteten engagieren möchten und Vermieter, die geeigneten Wohnraum zur Verfügung stellen wollen, können sich bei der Hilfehotline melden.

Quelle: Stadt Ahlen | Foto: Stadt Ahlen

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt