Aus den Schulen Kultur Mitteilungen der Stadt Ahlen Nachrichten

Erste Theateraufführung seit der Corona-Pause: „Die Welle“ am Städtischen Gymnasium

Literaturkurs der Q1 des Städtischen Gymnasiums

Der Literaturkurs der Q1 des Städtischen Gymnasiums Ahlen führt am Montag und Mittwoch, 13. und 15. Juni 2022, das Theaterstück „Die Welle“ in der Schulaula auf. Ausgangspunkt der Bühnenhandlung ist ein bedrückender Film über den Holocaust, den der Geschichtslehrer Ben Ross seiner Klasse an der Gordon High School vorführt.

Der Film stößt in der Klasse auf Unverständnis darüber, wie sich ein derartiges Regime etablieren konnte und wie viele Deutsche angeblich vom Holocaust nichts gewusst hätten. Andererseits sind die Schülerinnen und Schüler überzeugt, dass sich eine derartige Manipulation der Massen nicht wiederholen könne, denn sie würden sich nicht verführen lassen.

Lehrer Ross entscheidet sich daraufhin für ein riskantes Experiment, um ihnen das Gegenteil vor Augen zu führen. Mit der „Welle“ etabliert er im Kurs eine autoritäre Gemeinschaft mit den drei Prinzipien „Stärke durch Disziplin“, „Stärke durch Gemeinschaft“ und „Stärke durch Aktion“.

Weil die Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler der Welle begeistert und unkritisch folgen, droht das Experiment schnell außer Kontrolle zu geraten. Nur bei wenigen Jugendlichen regt sich ein zunehmender Widerstand…

Das vorliegende Bühnenstück von Axel Ziemke basiert auf dem Roman „The Wave“ aus dem Jahr 1981 von Todd Strasser (Künstlername Morton Rhue), der die Ereignisse an einer High School in einer US-amerikanischen Kleinstadt beschreibt. Der Roman beruht auf dem realen Experiment „The Third Wave“, das 1967 an einer High School in Palo Alto von dem Geschichtslehrer Ron Jones durchgeführt wurde.

"Die Welle" wird am 13. und 15. Juni 2022 aufgeführt

Quelle: Stadt Ahlen | Fotos: Stadt Ahlen

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt