Aus den Schulen Kultur Mitteilungen der Stadt Ahlen Nachrichten

Endlich wieder „Furore“ am Städtischen Gymnasium

Der Musical-Chor des Städtischen Gymnasiums

Nach einer zweijährigen pandemiebedingten Pause gab es am Städtischen Gymnasium Ahlen wieder „Furore“, die Kulturveranstaltung, in der Schülerinnen und Schüler zeigen können, was sie können. Akteure aus allen Jahrgängen sorgten für einen bunten Mix aus musikalischen und schauspielerischen Beiträgen.

Den Anfang machte schon traditionell die Big Band des Städtischen unter der Leitung von Peter Dermann, die mit guten Arrangements aktueller Popsongs das Publikum auf einen unterhaltsamen Abend einstimmte.

Die Big Band des Städtischen Gymnasiums

In Regenbogenfarben präsentierte sich der Musical-Chor mit dem Song „What about us“ der amerikanischen Sängerin Pink und setzte damit auch ein politisches Zeichen in Zeiten des Ukrainekrieges.

Neben tollen Solobeiträgen von Melody Rempel und Oscar Schreier (beide am Klavier) und Amine-Betül Demircan (an der Gitarre) sowie einer Darbietung zum türkischen Schattentheater verdient auch u.a. die Kostprobe des Literaturkurses Q1 zum Theaterstück „Die Welle“ eine besondere Erwähnung, das am 13. und 15. Juni 2022 unter der Leitung von Marco Urspruch in der Aula der Schule aufgeführt wird.

Quelle: Stadt Ahlen | Fotos: Stadt Ahlen

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Kontakt
Nicht erlaubt

(Bei mobilen Geräten PopUp scrollen - Schließen (X) oben rechts)

Designänderung

Das Design wurde geändert. Diese Arbeiten fanden im Wartungsmodus statt, das heißt, die Internetseite war während dieser Zeit nicht verfügbar. Um die Internetseite nicht länger als notwendig im Wartungsmoduns zu halten, werden die weiteren Arbeiten im Live-Modus fortgesetzt.

Bei einigen älteren Beiträgen werden eventuell die Fotos versetzt dargestellt. Dies wird nach und nach korrigiert, wird aber aufgrund der Anzahl der Beiträge einige Zeit in Anspruch nehmen.. Zudem werden noch einige weitere Änderungen vorgenommen. Ziel war es aber erst mal, die Internetseite so schnell wie möglich wieder verfügbar zu machen und nicht ewig lange im Wartungsmoduns zu belassen. Ein paar verschobene Fotos und diverse andere Sachen lassen sich auch im Live-Modus bearbeiten.

Impressum | Datenschutz