Elternschule wieder da

Kurse in kleiner Runde treffen sich wieder

Kurse der Elternschule in Ahlen finden wieder vor Ort statt. Die Termine finden Sie auf der Homepage der Elternschule.

Es geht wieder los! Die PEKiP-Kurse der Elternschule dürfen sich wieder in kleiner Gruppe mit aktuellem negativ Schnelltest, oder komplett nachgewiesenen Covid-19 Impfschutz oder nach durchgemachter Covid-19-Erkrankung in den Räumlichkeiten in der Parkstraße 45 treffen.

„Der erste PEKiP-Kurs war schon spannend. Nach so langer Zeit des Kontaktverbotes und der Online-Gruppenstunden mussten sich die Babys erst einmal an die anderen Kleinen gewöhnen. Umso schöner, wenn man am Ende der Stunde wieder in fröhliche Baby- und Elterngesichter blickt“, berichtet Elternschulleiterin Susann Mansbrügge. „Wir freuen uns, dass wir uns jetzt in kleinen PEKiP-Runden treffen können und blickend optimistisch auf die Zeit nach den Sommerferien, dann werden wir hoffentlich weitere Kurse starten können.“

Die Elternschule richtet sich mit ihren Angeboten an werdende Eltern und Eltern mit Ihren Kindern 0-2 Jahren. Aktuell können Kursangebote wie die Geburtsvorbereitung, Rückbildung, „Bindung durch Berührung“ (die etwas andere Babymassage) und PEKiP wieder vor Ort stattfinden. Ein besonderes Angebot bei herausfordernden Situationen innerhalb der ersten Babyzeit bietet die emotionelle Erste Hilfe (EEH). Susann Mansbrügge, Diplom Sozialpädagogin, Fachberaterin Emotionelle Erste Hilfe und Leiterin der Elternschule des St. Franziskus-Hospitals Ahlen unterstützt und begleitet z.B. Eltern, wenn das Baby viel weint oder Schwierigkeiten beim Ein- und Durchschlafen hat. Anmeldungen können sowohl telefonisch unter 02382/858-321 wie auch per E-Mail unter elternschule@sfh-ahlen.de vereinbart werden.

Nicht erlaubt
Feedback
Feedback Schliessen
Haben Sie einen Fehler gefunden oder eine Anregung? Lassen Sie es den Seiteninhaber wissen.
Weiter
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn der Seiteninhaber Sie bezüglich Ihres Feedbacks kontaktieren soll.
Zurück
Senden
Vielen Dank für Ihr Feedback!

(Bei mobilen Geräten PopUp scrollen - Schließen (X) oben rechts)

Inzidenz stabil unter 35: Weitere Lockerungen seit Freitag

Die Zahl der Infektionen geht weiterhin zurück und die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf liegt - auch im Land NRW - stabil unter 35. Deshalb sind nach der aktuellen Coronaschutzverordnung seit Freitag, 0 Uhr, weitere Lockerungen möglich.

Ein Überblick zur Inzidenzstufe 1

 

Impressum | Datenschutz

(Alle Links öffnen sich in neuem Fenster/Tab)