Kultur Nachrichten Unterhaltung Veranstaltungen

„Einfach mal was Schönes“ im VHS-Seniorenkino

Im VHS-Seniorenkino steht am 2. Advent (Sonntag, 4. Dezember 2022) um 14:30 Uhr die Komödie „Einfach mal was Schönes“ auf dem Programm.

Im Film beschließt Karla (Karoline Herfurth), die Familienplanung ganz alleine und ohne Mann in die Hand zu nehmen, denn sie hat die Suche nach ihrem Traummann satt. Ein missglücktes Date jagt das Nächste, doch ihre biologische Uhr tickt und so entscheidet sich Karla vor ihrem 40. Geburtstag dazu, die Sache alleine in die Hand zu nehmen. Durch künstliche Befruchtung will die Radiomoderatorin ganz unabhängig von einem Partner schwanger werden. Doch Karla hat die Rechnung ohne ihre exzentrische Familie gemacht. Sowohl ihre Schwestern Jule (Nora Tschirner) und Johanna (Milena Tscharntke), als auch ihre Eltern (Ulrike Kriener und Herbert Knauf) haben starke Meinungen bezüglich Karlas ungewöhnlicher Familienplanung. Karlas ohnehin schon komplizierte Beziehung zu ihrer Familie wird somit auf die Probe gestellt. Am meisten stellt aber eine unvorhergesehene Wirbelwindromanze mit dem deutlich jüngeren Ole (Aaron Altaras) Karlas Leben auf den Kopf.

Karoline Herfurth („SMS für dich“) haucht der Komödie als Regisseurin und Hauptdarstellerin vor und hinter der Kamera Humor und Leben ein. Es handelt sich hierbei um Herfurths vierte Spielfilmregie. Mit „Sweethearts“ oder „Wunderschön“ schuf sie bereits weitere humorvolle Filme rund um starke Frauen. An Herfurths Seite spielen eine Reihe hochkarätiger Schauspielstars. Ulrike Kriener („Männer“) und Herbert Knauf („Die Sieger“) wollen Karla als ihre Eltern gute Ratschläge geben, während die eigene Familie ein ziemlich chaotisches Familienbild abgibt. Jasmin Shakeri („The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte“) leistet als Karlas gute Freundin die größte Unterstützung bei ihrem Vorhaben. Jungschauspieler Aaron Altaras („Unorthodox“) ist in der Rolle von Ole zu sehen, welcher sich Hals über Kopf in die ältere Karla verliebt, ohne etwas von deren geplanter Schwangerschaft zu ahnen.

Die Einführung zu den Hintergründen des Films übernimmt VHS-Kinoexperte Manfred Gesch. In der Pause werden Kaffee und Kuchen zu erschwinglichen Preisen angeboten. Kartenvorverkauf für 6 Euro im CinemAhlen, Alter Hof 11, oder im Internet unter www.cinemahlen.de.

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 50 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt