Ein Karton voller Wünsche

Kulturbüro der Stadt Ahlen und WFG wählen Vorschläge aus der „Wünsch Dir was! Wir sind Tralla City!“-Aktion aus

Maya Zysik, Freiwillige (FSJ Kultur) beim Kulturbüro der Stadt Ahlen, freut sich über die eingereichten Wunschzettel.
Wer in der Weihnachtszeit in den öffentlichen Gebäuden der VHS, des Rathauses, der Stadthalle und der Stadtbibliothek war, konnte sich über eine kleine rote Postbox freuen, die dazu einlud, Wünsche und Vorschläge für die anstehende Ausgabe von „Tralla City“ mitzuteilen. Nach Lockdown und zahlreichen Veranstaltungsabsagen war es den Veranstaltern des städtischen Open-Air Sommerprogramms besonders wichtig, die Menschen in Ahlen aktiv bei der Programmgestaltung der beliebten „Tralla City“-Reihe miteinzubeziehen.

Anhand von vorgefertigten Kästchen und freien Textfeldern konnten alle Mitmachenden ihre Wünsche formulieren und den Zettel händisch ausgefüllt in die Postbox legen. Wer es schnell und digital mochte, konnte seinen Wunschzettel aber auch auf der Webseite der Stadt Ahlen herunterladen, ausfüllen und an das städtische Mailfach der „Tralla City“-Aktion senden.

Wie das Kulturbüro dann bei der Auswertung Mitte Januar feststellte, wurden die meisten Zettel in ausgedruckter Form eingereicht, eine Beteiligung folgte über verschiedene Altersgruppen hinweg.

„Wir waren doch überrascht, wie schwer es uns fiel, die finale Auswahl zu treffen. Viele Eingaben passten sehr gut in das Format „Tralla City“, konnten sich aber nicht durchsetzen, weil sie bereits in anderen Veranstaltungsformaten in Ahlen angelegt waren. Manche Ideen luden dazu ein, bereits liebgewonnene Veranstaltungsformate zu hinterfragen. So kam die Überlegung auf, ob eine Lasershow nicht auch einen passenden Auftritt während der Ahlener Kirmes verdient hätte. Andere Ideen waren sehr charmant und spannend, sprengten aber den Rahmen des Umsetzbaren. Natürlich ist es noch zu früh, konkrete Aussagen zu treffen, aber alle Beteiligten können gewiss sein, dass wir ihre Eingaben in anderen Veranstaltungsformaten mitdenken werden “, resümiert Christoph Wessels, Leiter des Fachbereichs Schule, Kultur, Weiterbildung und Sport der Stadt Ahlen.

Quelle: Stadt Ahlen | Foto: Stadt Ahlen

Kontakt

Smartphone drehen (Querformat)
Bei Smartphones und anderen kleinen Displays empfiehlt es sich, das Gerät ins Querformat zu drehen.

X
Nicht erlaubt