Allgemeines Aus den Schulen Mitteilungen des Kreises Warendorf Nachrichten Politik

Diesterwegschule gegen Rassismus

Die Schülerinnen und Schüler der Ahlener Diesterwegschule setzten ein starkes Zeichen gegen Rassismus und für Vielfalt.

Haltung zeigen und gemeinsam für Frieden und Respekt einstehen – im Schulalltag und in der Welt. Mit dieser Idee haben Schülerinnen und Schüler der Diesterwegschule in Ahlen anlässlich der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ (14. bis 27. März 2022) ein Zeichen gegen menschenfeindliche Ausgrenzung und für die Vielfalt gesetzt.

Unter Anleitung von Lehrerin Katrin Lanzerath und Schulsozialarbeiterin Rena Lohel (Caritas Ahlen) haben sich Schüler aus verschiedenen Jahrgängen mit ihren farbigen Handabdrücken auf zwei großen Leinwänden verewigt. Die Banner wurden im Anschluss auf dem Schulhof präsentiert und werden zukünftig die Schule schmücken.

Zwei Botschaften – ein Ziel

Mit der Aktion trägt die Schule zwei zentrale Botschaften in die Schulgemeinschaft und nach außen: „Wir dürfen alle verschieden sein und gehören doch zusammen!“ und „Gemeinsam stark gegen Rassismus“ sind auf den fertigen Bannern zu lesen.

Das Schulmotto wird damit konsequent mit einer klaren Haltung gegen Rassismus verbunden. Die Ungleichbehandlung von Personen – etwa aufgrund von Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht – soll an der Schule keinen Platz haben.

Die Aktion wurde von Florian Günther (Kommunales Integrationszentrum Kreis Warendorf), Agnieszka Bednorz und Olga Vasileiadou (Integrationsagentur der Innosozial) unterstützt.

Auftakt auf dem Weg zum Courage-Titel

Die Diesterwegschule ist seit Ende vergangenen Jahres Teil des bundesweiten Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und soll als erste Grundschule im Kreis Warendorf diesen Titel tragen. Die gemeinsame Aktion bildete den Auftakt für die geplante Verleihung des Courage-Titels auf dem Schulfest im Frühjahr. Alle Schulen des Netzwerks setzen sich für Gleichwertigkeit aller Schulmitglieder und ein diskriminierungssensibles Schulklima ein.

Im Vorfeld wurde das Thema Rassismus in den Gruppenangeboten des Innosozial-Projektes „Gleiche Kinder – gleiche Chancen“, das räumlich an die Diesterwegschule angedockt ist, bearbeitet. Die Innosozial kooperiert seit Jahren mit der Diesterwegschule um die Zugewanderten Kinder vor Ausgrenzungserfahrungen zu schützen und ihnen gleiche Entwicklungsmöglichkeiten zu geben.

Symbol für den Frieden

Die Banner-Aktion fand nicht zuletzt auch unter dem Eindruck des Krieges in der Ukraine statt. Die an der Aktion beteiligten Schülerinnen und Schüler waren sichtlich stolz auf ihr gemeinsames Werk und zeigten sich anschließend gegenseitig ihre Handabdrücke.

Eine Schülerin der Schülervertretung dazu: „Alle Menschen sind an unserer Schule willkommen, egal woher sie kommen“.

(Kreis Warendorf)

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt