Mitteilungen der Stadt Ahlen Nachrichten

Das Pöttken 2022 ist ein Teller

Gruppenbild mit Jahrespöttken: (v.l.) Michael Krüger, Georg Smeilus, Udo Hinkelmann und Josef Ostermann

„Es ist und bleibt ein beliebtes Sammelobjekt“, stellen Michael Krüger, Georg Smeilus, Udo Hinkelmann und Josef Ostermann unisono bei der Vorstellung des Jahrespöttken 2022 fest. Ein Teller wird zum Pöttkes- und Töttkenmarkt am 17./18. September 2022 bei vielen die Sammlung erweitern.

Porzellanhändler Josef Ostermann, der inzwischen den inoffiziellen Titel des „Pöttkesministers“ tragen darf, Michael Krüger von der Haushaltswaren Karl Krüger GmbH, die seit Jahren die Pöttken herstellen, sowie Udo Hinkelmann und Georg Smeilus von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Ahlen sind sich sicher, dass die Auflage von 1000 Emaille-Tellern auch diesmal schnell vergriffen sein wird. Dafür stehen einmal die vielseitige Verwendbarkeit des Pöttkens sowie der konstante Verkaufspreis von 8,95 Euro. Der Klassiker wird seit 1978 jährlich mit einem Exemplar in veränderter Variante erweitert.

Damit sich auch diejenigen, die eventuell urlaubsbedingt verhindert sind, ihr Exemplar sichern können, nimmt Josef Ostermann bereits jetzt Vorbestellungen entgegen. Ansonsten wird der „Pöttkes-Teller“ am Marktwochenende u.a. im Porzellanhaus Ostermann, bei Betten Gahrmann, Herrenmoden Lieftüchter, Spielerei, „Rund um chic“, Weinhaus Schulz und Blumen Barrey käuflich zu erwerben sein.

Für die diesjährige Auflage des beliebten Marktes werden wieder zahlreiche Aussteller erwartet. Das Rahmenprogramm wird zeitnah bekanntgegeben.

Quelle: Stadt Ahlen | Foto: Stadt Ahlen

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt