Hilfsangebote

Startseite | Sonderseite zum Coronavirus | Alle Angaben ohne Gewähr | Änderungen möglich | Eintrag mitteilen / Fehler melden

Hilfsangebote

Hilfsangebote von Organisationen, Vereinen, Privatpersonen etc.
(Die Seite wird laufend erweitert und aktualisiert)
Falls Angaben nicht (mehr) stimmen oder Links nicht mehr funktionieren sollten, informieren Sie bitte den Seiteninhaber.

Information
Information
Bitte die gewünschte Kategorie auswählen. Für Details bitte auf entsprechenden Eintrag klicken.
Angebot mitteilen
EinleitungHilfsangeboteEintragen - Ergänzen - Fehler
Hilfsangebote

Hinweis: Diese Übersicht wird aufgrund nur noch weniger Seitenaufrufe nicht weiter aktualisiert.

In dieser Übersicht sind die Hilfsangebote von Organisationen, Vereinen, Privatpersonen etc. zu finden. Weitere Angebote dürfen gerne gemeldet werden.

Alle Angaben sind ohne Gewähr, Änderungen sind jederzeit möglich.

Hilfsangebote

DM-Autoteile Corona Lieferservice | Hilfsangebot

DM-Autoteile Corona Lieferservice (befristet)

Klicken zum Vergrößern

DM-Autoteile bietet ab dem 15.04.2020 einen Corona-Lieferservice für Lebens- und Arzneimittel an, für Menschen, die besonders von den gegenwärtigen Umständen betroffen oder gefährdet sind.

Von Montag bis Freitag kann zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr die “Einkaufsliste” an eine speziell eingerichtete Mailadresse geschickt oder auch telefonisch durchgegeben werden.

DM-Autoteile beliefert Haushalte in Ahlen und im Umkreis von maximal 10 km von ihrem Standort.

DM-Autoteile tritt zunächst in Vorkasse; bei der Lieferung wird dann durch die Vorlage des Kassenbons der Betrag in Rechnung gestellt (ausschließlich in Bar) – garantiert ohne Mehrkosten.

E-Mail mit Daten und Bestellung an corona@dm-autoteile.de oder telefonisch an 0 23 82 / 76 64 222

Alle Angaben ohne Gewähr | Änderungen möglich

Firas bietet seine Hilfe an | Hilfsangebot

Firas bietet seine Hilfe an (befristet)

Firas

Firas bietet aufgrund der aktuellen Lage Hilfebedürftigen (alten Menschen; Menschen mit Vorerkrankungen; Eltern, die mit ihren Kindern Zuhause bleiben müssen; Menschen mit Behinderungen; Schwangere oder andere Hilfebedürftigen) seine Hilfe an.

Er erledigt den Einkauf, geht zur Apotheke oder erledigt andere Sachen. Und das alles kostenlos.

Zu erreichen ist Firas unter der Telefonnummer 0172 – 77 10 932.

Quelle

Alle Angaben ohne Gewähr | Änderungen möglich

IGVVV und Pfarrcaritas Vorhelm | Hilfsangebot

IGVVV und Pfarrcaritas Vorhelm (befristet)

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus möchte die Interessengemeinschaft Vorhelmer Vereine und Verbände (IGVVV) und die Pfarrcaritas in Vorhelm allen kranken und älteren Vorhelmer Bürgern die Möglichkeit geben, den Einkauf von Lebensmitteln und Drogerieartikeln mit Hilfe der Pfarrcaritas zu erledigen.

Falls Sie sich also in einer solchen Situation befinden oder eine solche Situation bekannt ist, wo kein Familienmitglied, Freunde oder Nachbarn z.B. den Einkauf mit erledigen können oder Rat benötigt wird, dann wenden Sie sich bitte an Frau Anna Rosendahl vom Team der Pfarrcaritas Vorhelm (Telefon 0 25 28 / 35 91 oder 0176 – 56 89 08 65).

Selbstverständlich steht die IGVVV auch zur Verfügung. Gerne unter 0176 – 41 92 28 10 oder info@vorhelm.com.

Quelle

Alle Angaben ohne Gewähr | Änderungen möglich

Lebensmitteltaxi | Forum gegen Armut | Hilfsangebot

Forum gegen Armut
Rosenstraße 2
59227 Ahlen
Telefon: 0 23 82 / 80 40 22
Fax:
E-Mail:
Website
Facebook

Angebot:
Lebensmittellieferung für mobilitätseingeschränkte Menschen. Die Fahrten werden von ehrenamtlichen Fahrern übernommen.
Dieser Service ist nicht an den sozialen Status gebunden. Es ist ein Unterstützungsangebot für alle, die zeitweilig oder dauerhaft in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Bestellvorgang:
• zwischen 8 Uhr und 16 Uhr die Telefonnummer (0 23 82) 80 40 22 anrufen
• möglichst genaue Liste der Einkäufe durchgeben (diese sollte Herstellernamen und Gewicht enthalten)
• den Endbetrag möglichst passend bereithalten

Kosten:
Gebühr pro Einkauf: 2,50 Euro

Siehe auch: Anruf unter 80 40 22: Das Lebensmitteltaxi rollt | WN.de

Alle Angaben ohne Gewähr | Änderungen möglich

SaniTrans Besorgungsservice | Hilfsangebot

SaniTrans Besorgungsservice (befristet)

Sanitrans bietet einen kostenlosen Einkaufsservice für Senioren an, damit die Risikogruppe zu Hause bleiben kann.

Dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 12 Uhr ist die Hotline 0 23 82 / 7 04 14 15 besetzt, bei der bedürftige ältere Menschen ihre Einkaufswünsche vorbringen können. Die Waren werden spätestens einen Tag nach der Bestellung geliefert.

Bei Erkrankten werden die Einkaufstüten vor die Tür gestellt und die Rechnung beigelegt, bei anderen wird direkt an der Haustür kassiert.

Es wird darum gebeten, die Hotline den Menschen zu überlassen, die bedürftig sind, keine Angehörigen haben und sich auch kein Taxi für die Erledigung ihrer Einkäufe leisten können.

www.sanitrans-ahlen.de

Quelle

Alle Angaben ohne Gewähr | Änderungen möglich

Jugendwerk der AWO / Jugendforum / Jusos Hilfsdienst | Hilfsangebot

Jugendwerk der AWO / Jugendforum / Jusos Hilfsdienst (befristet)

Das Jugendwerk der AWO, das Jugendforum und die Jusos Ahlen haben einen Hilfsdienst für ältere Menschen und Risikogruppen aufgebaut, für Einkäufe, Besorgungen usw.

Telefon: 0176 – 73 79 84 54

Alle Angaben ohne Gewähr | Änderungen möglich

Stadtteilbüro Süd/Ost - Nachbarschaftshilfe im Ahlener Osten und Süden | Hilfsangebot

Stadtteilbüro Süd/Ost
Glückaufplatz 1
59229 Ahlen
Telefon: 0 23 82 / 70 21 49
Mobil:
Fax: 0 23 82 / 70 20 10
E-Mail: info@stadtteilbuero-ahlen.de
Website
Facebook

Besonderes Angebot zu Corona: (befristet)
Das Stadtteilbüro Süd/Ost bietet für ältere und bedürftige Menschen (Risikogruppe Corona) eine Nachbarschaftshilfe im Ahlener Osten und Süden an, um diesen Menschen behilflich zu sein und sie ggf. vor Infizierungen zu schützen. Das Angebot ist kostenlos.

Das Stadtteilbüro organisiert den Einkauf, macht Apothekengänge etc. …

Bitte im Stadtteilbüro unter der Telefonnummer 0 23 82 / 70 21 49 melden, um entsprechende Absprachen vorzunehmen.

Der Weg zur Hilfe beim Einkauf kann so aussehen:
• Beim Stadtteilbüro melden und die Einkaufsliste mitteilen
• Das Stadtteilbüro teilt die Person mit, die das organisiert
• Die Person erledigt den Einkauf
• Erhalt des Einkaufs in einer Kiste
• Bezahlung, indem das Geld in eine Schale gelegt wird

Bei dem gesamten Vorgang darf es keinen persönlichen Kontakt geben. Die Abstandsregel von 2 m sollte auf alle Fälle eingehalten werden, damit Infizierungen ausgeschlossen sind.

Hintergrund:

Die Nachbarschaftshilfe im Ahlener Süden und Osten hat das Ziel ältere und hilfebedürftige Menschen beim Einkauf oder beim notwendigen Gang zum Apotheker zu unterstützen und damit vor einer Ansteckungsmöglichkeit zu schützen. Das Angebot ist kostenlos und wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und/oder Ehrenamtlichen des Stadtteilforum Süd/Ost e.V. ausgeführt.

Sie wollen damit zeigen, dass sie eng im Ahlener Osten und Süden zusammen stehen und gerade in dieser Krisenzeit solidarisch sind.

Das Projekt findet in Kooperation mit der Mieter-Interessengemeinschaft (MIG) statt.

Quelle

Alle Angaben ohne Gewähr | Änderungen möglich

Eintragen – Ergänzen – Fehler

  • Neuer Eintrag
  • Eintrag ergänzen
  • Fehler melden
  • Sonstiges

Kontakt