Aktuell Mitteilungen des Kreises Warendorf Nachrichten

Bundesweiter Warntag: Probealarm am 8. Dezember 2022

In ganz Deutschland heulen am kommenden Donnerstag, 8. Dezember 2022, um 11 Uhr die Sirenen. Beim bundesweiten Warntag proben Bund, Länder und Kommunen die unterschiedlichen Warnmittel sowie die technischen Abläufe. Ziel ist es zudem, die Menschen über die unterschiedlichen Warnungen in Notlagen zu informieren.

Zunächst wird die Entwarnung (einminütiger Dauerton) zu hören sein, bevor der Warnton (auf- und abschwellender Heulton) erklingt. Einige Minuten später wird wieder die Entwarnung zu hören sein.

Neben dem Radio, Warn Apps und sozialen Medien wird die Warnung auch erstmalig automatisch mit einer Testnachricht über die Mobilfunknetze übermittelt (Cell Broadcast). Hierfür ist keine gesonderte App erforderlich. So soll sichergestellt werden, dass im Ernstfall möglichst viele Menschen erreicht werden.

Durch den Warntag sollen auch die Warnanlässe bekannter gemacht machen. Dies könnten zum Beispiel auch Unwetter, Umweltgefahren oder das Auftreten von radioaktiver Strahlung sein, aber auch Stromausfälle oder Erdbeben. Sobald der Warnton erklingt, sollte in jedem Fall der lokale Radiosender eingeschaltet werden, um weitere Informationen zu erhalten. Im Kreis Warendorf ist dies RadioWAF.

Weitere Informationen rund um den Warntag sind unter https://warnung-der-bevoelkerung.de abrufbar.

(Kreis Warendorf)

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 50 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt