Allgemeines Mitteilungen der Stadt Ahlen Nachrichten

B58 zwischen Drensteinfurt und Ahlen: Querschnittsumgestaltung auf rund 7,8 Kilometern

Querschnittsumgestaltung der B58 auf rund 7,8 Kilometern

Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Münsterland gestaltet voraussichtlich ab Ende März den Abschnitt der B58 zwischen Drensteinfurt und Ahlen auf einer Länge von rund 7,8 Kilometern um.

Durch die so genannte Querschnittsumgestaltung wird die jetzige Fahrbahn mit einer Breite von rund zwölf Metern auf dem Großteil der Strecke auf eine Breite von acht Metern reduziert. Begleitend entsteht ein Geh- und Radweg mit einer Breite von 2,50 Metern, der durch einen Schutzstreifen baulich von der Fahrbahn getrennt wird. Auf einem rund zwei Kilometer langen Teilstück im Streckenverlauf wird ein 2+1 Querschnitt entstehen, der Geh- und Radverkehr wird hier auf einem parallel verlaufenden Wirtschaftsweg geführt. Im Zuge der Maßnahme werden zudem sieben Bushaltestellen barrierefrei umgestaltet.

Die Umgestaltung der Bundesstraße beginnt Ende März und wird in mehreren Bauabschnitten realisiert. Bis Ende dieses Jahres sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Die Arbeiten starten im Kreuzungsbereich der B58/B63/Ahlener Weg in Drensteinfurt. Hier wird der Geh-Radweg an den Ahlener Weg angeschlossen, Verkehrsinseln umgebaut und die Ampelanlage angepasst.

Das Ende der Baustrecke liegt in Höhe der Kreuzung Prozessionsweg/B58 westlich von Ahlen und bindet an die bereits realisierte Umgestaltung an.

Die Verkehrsführung richtet sich nach den jeweiligen Bauabschnitten, für große Teile der Arbeiten wird mit einer Einbahnstraßenregelung von Ahlen kommend Richtung Drensteinfurt gearbeitet werden müssen. Die Umleitung wird ab Drensteinfurt über die B63 und die L671 führen.

Sobald der genaue Baustarttermin feststeht, wird Straßen.NRW darüber informieren. Zudem wird der Beginn der Umleitung angekündigt, zu Beginn wird der Verkehr noch für rund zwei Wochen in beide Richtungen fließen können. Die Bundesrepublik Deutschland investiert für die Gesamtmaßnahme rund 5,9 Millionen Euro.

» Die geplante Baumaßnahme im Überblick

Quelle: Stadt Ahlen | Foto: Stadt Ahlen

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 50 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt