Allgemeines Mitteilungen des Kreises Warendorf Nachrichten Ukraine

Auffangeinrichtung des Kreises bezugsfertig

Krisenstabsleiterin Petra Schreier, Landrat Dr. Olaf Gericke, Schulleiter Udo Lakemper, stv. Krisenstabsleiter Ralf Holtstiege, Thomas Wittmer (DRK), Detlef Weißenborn (Vorstand DRK Kreisverband), Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann, Jens Peters (Geschäftsführer DRK Warendorf), Hendrik Borgstedt (Hochbauamt), Kai John (Büro Landrat) besichtigen die bezugsfertige Auffangeinrichtung des Kreises. - Fotos: Kreis Warendorf

Die Auffangeinrichtung des Kreises Warendorf in der Turnhalle des Paul-Spiegel-Berufskollegs in Warendorf ist bezugsfertig. Bis zu 180 geflohene Menschen können hier bei Bedarf untergebracht und versorgt werden.

„Wenn die Unterbringungskapazitäten in den Städten und Gemeinden an ihre Grenzen stoßen sollten, können wir unterstützend eingreifen und Flüchtlinge vorübergehend hier unterbringen“, erklärt Landrat Dr. Olaf Gericke die Funktion der Einrichtung.

„Neben den Schlafmöglichkeiten gehören dazu auch das Bereitstellen von Verpflegung durch einen Caterer, medizinischer Betreuung und natürlich sanitärer Anlagen“, ergänzt Krisenstabsleiterin Petra Schreier. „Bei der Organisation fließen vielfältige Erfahrungen der vergangenen Flüchtlingssituation ein. Insbesondere wird ein Info-Point eingerichtet, um alle Fragen und Probleme der Flüchtlinge schnellstmöglich vor Ort zu klären“, ergänzt Petra Schreier.

Bei der Einrichtung der Turnhalle wurde auch Wert darauf gelegt, den Menschen Privatsphäre zu ermöglichen. Heinz-Jürgen Gottmann, Leiter Gefahrenabwehr beim Kreis, beschreibt: „Wir haben kleinere abgetrennte Bereiche geschaffen, in die sich die Menschen auch zurückziehen können.“

Feldbetten in der Auffangeinrichtung

Die professionellen Kräfte des Kreisverbands des Deutschen Roten Kreuzes werden die Leitung der Einrichtung übernehmen.


Verpflegungsstation

(Kreis Warendorf)

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 50 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt