Mitteilungen des Kreises Warendorf Nachrichten

Affenpocken: Erster bestätigter Fall im Kreis Warendorf

Gesundheitsamtsleiterin Dr. Anna Arizzi Rusche erklärt, dass für die Allgemeinheit keine Gefahr besteht. - Foto: Kreis Warendorf

Das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf meldet den ersten bestätigten Fall einer Infektion mit den Affenpocken. Bei der infizierten Person handelt es sich um einen Mann aus Beckum, der sich außerhalb des Kreises angesteckt hat. Das Gesundheitsamt des Kreises steht mit dem Mann in Kontakt.

„Für die Allgemeinheit besteht keine Gefahr. Der Mann hatte keine engen Kontaktpersonen im Kreis“, erklärt Gesundheitsamtsleiterin Dr. Anna Arizzi Rusche. „Eine Person mit mittlerem Ansteckungsrisiko, die außerhalb des Kreises lebt, wurde informiert. Sie hat bisher keine Symptome“, so Dr. Arizzi Rusche weiter.

Der Mann ist inzwischen komplett symptomfrei. Er verspürte lediglich in den ersten Tagen nach der Infektion leichte Gliederschmerzen und Lymphknotenschwellungen, denen vereinzelte Hautläsionen folgten.

(Kreis Warendorf)

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Kontakt
Nicht erlaubt

(Bei mobilen Geräten PopUp scrollen - Schließen (X) oben rechts)

Designänderung

Das Design wurde geändert. Diese Arbeiten fanden im Wartungsmodus statt, das heißt, die Internetseite war während dieser Zeit nicht verfügbar. Um die Internetseite nicht länger als notwendig im Wartungsmoduns zu halten, werden die weiteren Arbeiten im Live-Modus fortgesetzt.

Bei einigen älteren Beiträgen werden eventuell die Fotos versetzt dargestellt. Dies wird nach und nach korrigiert, wird aber aufgrund der Anzahl der Beiträge einige Zeit in Anspruch nehmen.. Zudem werden noch einige weitere Änderungen vorgenommen. Ziel war es aber erst mal, die Internetseite so schnell wie möglich wieder verfügbar zu machen und nicht ewig lange im Wartungsmoduns zu belassen. Ein paar verschobene Fotos und diverse andere Sachen lassen sich auch im Live-Modus bearbeiten.

Impressum | Datenschutz