Virtueller Ahlener Stadtteil- und Haldenlauf

Wann:
9. Mai 2021 – 16. Mai 2021 ganztägig
2021-05-09T00:00:00+02:00
2021-05-17T00:00:00+02:00
Wo:
Zechenhalde / Virtuell
Zeche Westfalen 1
59229 Ahlen
Deutschland

Der Ahlener Stadtteil- und Haldenlauf, der für Sonntag, 9. Mai 2021, geplant war, muss dieses Jahr bekanntlich coronabedingt als Veranstaltungslauf wie im letzten Jahr ausfallen. Aber die Organisatoren rund um das Stadtteilbüro haben sich etwas Neues ausgedacht, um auch in diesem Jahr das Thema Laufen im Stadtteil zu besetzen.

"Wir lassen nicht locker und bieten einen virtuellen Lauf an", beschreibt Hermann Huerkamp das Angebot "und wollen damit den Läufern eine andere, coronaconforme Möglichkeit des Mitmachens geben." Besonders in Zeiten von Corona und "Lockdown" sind die Formen der Bewegung für viele Menschen essentiell und notwendig, bringen sie doch gewisse Abwechslungen in den tristen Alltag und sorgen auch für ein psychisches Wohlbefinden. Läufer wissen in der Regel, das es nicht nur um die körperliche Fitness geht. Virtuell laufen, wie geht das? Ganz einfach meint das Stadtteilbüro in seiner kleinen Ausschreibung des Laufes.

Mitmachen kann erst einmal jeder. Es gibt zwei Distanzen und mit Laufen, Walking und Nording Walking jeweils 3 Disziplinen in diesem Jahr. Einmal den 3 km langen Stadtteillauf und den 10 km langen Haldenlauf, zwei Laufvarianten, die auch für nicht so trainierte Läufer interessant sind. Dafür kann man sich im Stadtteilbüro am Glückaufplatz telefonisch unter der Telefonnummer 02382/702149 oder per Mail unter info@stadtteilbuero-ahlen.de anmelden. Der Teilnehmer darf seine ausgesuchte Distanz in dem Zeitraum zwischen Sonntag, 9. Mai 2021 und Sonntag, 16. Mai 2021, selbstbestimmt und coronakonform laufen. Die individuellen Läufe können auf die Halde führen, aber es besteht keine Pflicht dazu, jede andere Strecke ist auch akzeptabel.

Der Teilnehmer belegt seinen Lauf mit einem Foto in Laufposè, mit der gelaufenen Zeit per Mail und erhält als bleibende Anerkennung ein T-Shirt mit dem Laufhaldenlogo. Selbstverständlich werden auch Screenshots aus den Lauf-Apps anerkannt.

Die Illustratorin Celine Vogt hat ein neues, farbenfrohes Lauflogo entwickelt, was jedem Läufer die notwendige Anerkennung geben wird.

"Wir wollen damit unsere Laufgemeinschaft stärken, denn der eigentliche Lauf hätte zum 19. Mal stattgefunden, " erklärt Hermann Huerkamp. Nach dem Lauf wird eine Ergebnisliste veröffentlicht, eine Altersklassenwertung findet allerdings nicht statt.

Quelle + Plakat: Stadtteilbüro Süd/Ost

Nicht erlaubt
Feedback
Feedback Schliessen
Haben Sie einen Fehler gefunden oder eine Anregung? Lassen Sie es den Seiteninhaber wissen.
Weiter
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn der Seiteninhaber Sie bezüglich Ihres Feedbacks kontaktieren soll.
Zurück
Senden
Vielen Dank für Ihr Feedback!