Second-Hand-Markt für die Ukrainehilfe in der Familienbildungsstätte

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
16. April 2022 um 10:00
2022-04-16T10:00:00+02:00
2022-04-16T10:15:00+02:00
Wo:
Familienbildungsstätte
Klosterstraße 10A
59227 Ahlen
Deutschland
Preis:
Kostenlos
Die Familienbildungsstätte wird am 16. April 2022 zum Second-Hand-Frühlingsmodemarkt (Foto: FBS Ahlen)

Frauen, die am Karsamstag Lust auf ein besonderes Shoppingerlebnis haben und dabei gern etwas für die Menschen aus der Ukraine spenden möchten, lädt das Internationale Frauenfrühstück (IFF) zum Second-Hand-Modemarkt ein.

Am Samstag, 16. April 2022, richtet das IFF ab 10 Uhr in der Familienbildungsstätte an der Klosterstraße 10a für Frauen aus Ahlen und Umgebung ein Shoppingerlebnis „von besonderer Güte und mit besonderem Anspruch“ aus, so Mitorganisatorin Sabine Knauer. Verkaufsstände im Innen- und Außenbereich laden dazu ein, nach Laune zu stöbern und Entdeckungen zu machen. Die zum Verkauf angebotenen Kleidungsstücke sind zwar nicht neu, aber in einem guten und gepflegten Zustand. Die Anbieterinnen haben ihre oft viel zu vollen Kleiderschränke ordentlich durchlüftet. Sabine Knauer verspricht „vom hübschen Kleid bis zum passenden Accessoire, von Kinderlatzhosen bis Herrenshirts viel Kleidung für wenig Geld.“

Das IFF-Organisationsteam freut sich über rege Teilnahme von Verkäuferinnen und Käuferinnen. Ein Teil der Einnahmen soll nach Möglichkeit für die Ukrainehilfe gespendet werden. „Ob nun zehn Prozent oder die Hälfte der Einnahme, das entscheidet jede Verkäuferin selber“, so Knauer. Frauen, die sich mit einem Stand beteiligen möchten, können sich bei Laina Remer (Telefon 0151-28261139) oder bei Sabine Knauer (Telefon 02382/74776) anmelden. Es sind noch Plätze zu vergeben. Besucherinnen brauchen sich nicht anzumelden, allerdings gilt in der Familienbildungsstätte Maskenpflicht.

Vorschau:

Zu einer weiteren Spendenaktion für die Ukraine lädt das IFF eine Woche später ein. Am Samstag, 23. April 2022, wartet ab 14 Uhr in der Familienbildungsstätte ein buntes Musikevent mit Kaffee und gespendeten Kuchen auf die Frauen. Auftreten werden das Duo „Negro y Blanco“ (Rocio Siekaup und Peter Scheurer), die stadtbekannte Band „The Roots“ und weitere Musikerinnen und Musiker aus der Region. Die aus dem Kuchenverkauf erlösten Einnahmen gehen an die Ideengeberin des Konzerts, Ksenia Knipping. Sie hat bereits Hilfsaktionen für die Ukraine realisiert und leitet die Spende zielgerichtet an Projekte für kriegsverfolgte Menschen aus der Ukraine weiter (Ankündigung folgt).

Für alle Frauen des IFF-Arbeitskreises spricht Sabine Knauer, wenn sie sagt: „Wir wollen mit diesen Veranstaltungen in der Öffentlichkeit unser Selbstverständnis engagiert vertreten. Ein Selbstverständnis, das für Demokratie, Vielfalt und Frieden steht.“

Quelle: Stadt Ahlen

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt