Marktmusik in der St.-Marien-Kirche: J.S.Bach – Kantate Nr. 29 Kantatengottesdienst „Wir danken dir, Gott, wir danken dir“

Klicken, um Karte anzuzeigen
Wann:
1. Oktober 2022 um 11:00
2022-10-01T11:00:00+02:00
2022-10-01T11:15:00+02:00
Wo:
St.-Marien-Kirche
Oststraße 58
59227 Ahlen
Deutschland
Kontakt:

J.S.Bach - Kantate Nr. 29 Kantatengottesdienst (zum Tag der Deutschen Einheit)

Samstag, 1. Oktober 2022

St.-Marien-Kirche

Das Konzert beginnt um 11:00 Uhr. Die Ansprache hält Petra Gosda.

Kammerorchester Dortmunder Philharmoniker

Sopran: Takako Oishi

Alt: Maria Christina Tsiakourma

Tenor: Martin Logar

Solo Orgel: Larissa Neufeld

Leitung: Andreas Blechmann

Die geistlichen Kantaten von Johann Sebastian Bach sind ein Juwel barocken musikalischen Schaffens, mit denen Bach nach seinen eigenen Worten den »Endzweck einer regulierten Kirchenmusik zur Ehre Gottes« zu verwirklichen suchte. Für das gesamte Kirchenjahr sowie für besondere Anlässe wie Trauungen und Beerdigungen schrieb Bach – meist innerhalb weniger Tage – Kantaten, die sich musikalisch in seinen Oratorien und Passionen spiegeln.

Wir freuen uns, die Kantate Nr. 29 "Wir danken dir, Gott, wir danken dir" in St. Marien in Ahlen zur Aufführung zu bringen. Die Chorgemeinschaft St. Bartholomäus wird begleitet von einem Kammerorchester der Dortmunder Philharmoniker. Orgelsolo spielt Larissa Neufeld. Die Solisten sind Takako Oishi, Sopran, Maria Christina Tsiakourma, Alt und Martin Logar, Tenor. Die musikikalische Leitung hat Andreas Blechmann.

Zu Bachs Pflichten in seiner Leipziger Zeit gehörte jedes Jahr die Aufführung einer Festkantate, mit der dem jährlichen Ratswechsel ein angemessener Rahmen verliehen wurde. Diese Einführung des gewählten Stadtrats wurde regelmäßig am Montag nach St. Bartholomäus (24. August) in einem Gottesdienst begangen, der 1731 auf den 27. August fiel. Immerhin neun solcher Ratswahlkantaten sind heute noch überliefert, u. a. Preise, Jerusalem, den Herrn BWV 119 (1723) und Gott, man lobet dich in der Stille BWV 120 (1728).

Der slowenische Tenor Martin Logar singt die markante Tenorarie „Halleluja, Stärk und Macht sei des Allerhöchsten Namen“ Er schloss sein Studium 2016 bei Matjaž Robavs in Ljubljana ab. Zwischen 2011 und 2017 war er festes Mitglied im Slowenischen Kammerchor und seit der Saison 17/18 arbeitet er freiberuflich in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden. Als Mitglied von Ensembles wie der Zürcher Sing-Akademie, Cappella Amsterdam, Nederlands Kamerkoor und Chorwerk Ruhr übernimmt er regelmässig auch solistische Aufgaben. Seine solistische Tätigkeit vertieft sich stetig; besonders in den Bereichen Konzert und Oratorium. Martin Logar ist nicht nur im Rundfunk zu hören, sondern auch auf einigen CD Einspielungen.

Die Kantate "Wir danken dir, Gott, wir danken dir" (BWV 29) komponierte Bach 1731. Ihren Festcharakter erhält sie nicht zuletzt durch den um drei Trompeten, aber auch Pauken und Oboen erweiterten Orchesterapparat. Der unbekannte Textdichter folgte in seinem - teilweise der Bibel entlehnten - Libretto einem bewährten Schema: Der Dank für erwiesene Wohltaten wird mit der Bitte um künftigen Segen verknüpft. Sehr subtil ermöglicht er es den geneigten Hörern, dabei auch durchaus an weltliche Herren zu denken.

administrator, backwpup_admin
Ich bin Michael Kayser, in Ahlen geboren und aufgewachsen und lebe seit 49 Jahren in meiner Heimatstadt Ahlen. ‘Ahlen.info’ wird von mir privat betrieben und ist ein werbefreies, nicht kommerzielles Projekt.
Nicht erlaubt