105 Personen verstießen an vier Tagen gegen die Coronaschutzverordnung

Zwischen Montag, 01.02.2021 und Donnerstag, 04.02.2021 stellten Polizisten 105 Personen fest, die gegen die Coronaschutzverordnung verstießen und leiteten 71 Ordnungswidrigkeitenanzeigen ein.

In den letzten Tagen führte die Polizei verstärkt Kontrollen zur Einhaltung der Coronaschutzverordnung in Ahlen durch. Hierbei stellten die Beamten die entsprechenden Verstöße fest. In der Mehrzahl der Fälle handelt es sich um die Missachtung der Maskentragepflicht in der Innenstadt. Des Weiteren um Treffen von mehr als drei Personen aus mehr als zwei Hausständen in der Öffentlichkeit, bei denen in der Regel weder eine Maske getragen noch Abstände zueinander eingehalten wurden.

Bereits zwischen Freitag, 29.01.2021 und Sonntag, 31.01.2021 fertigten die Beamten 65 Anzeigen mit 143 beteiligten Personen wegen der gleichen Delikte und wegen der Teilnahme an einer Party. Denn die Einsatzkräfte mussten zu einer organisierten Geburtstagsfeier ausrücken. Diese, nach der Coronaschutzverordnung verbotene Veranstaltung, wurde von der Polizei aufgelöst.

Quelle: Polizei Kreis Warendorf

Siehe auch:
Nachrichten zum Thema “Coronavirus”
Alle Nachrichten

Nicht erlaubt
Feedback
Feedback Schliessen
Haben Sie einen Fehler gefunden oder eine Anregung? Lassen Sie es den Seiteninhaber wissen.
Weiter
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn der Seiteninhaber Sie bezüglich Ihres Feedbacks kontaktieren soll.
Zurück
Senden
Vielen Dank für Ihr Feedback!

(Bei mobilen Geräten PopUp scrollen - Schließen (X) oben rechts)

Inzidenz stabil unter 35: Weitere Lockerungen seit Freitag

Die Zahl der Infektionen geht weiterhin zurück und die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf liegt - auch im Land NRW - stabil unter 35. Deshalb sind nach der aktuellen Coronaschutzverordnung seit Freitag, 0 Uhr, weitere Lockerungen möglich.

Ein Überblick zur Inzidenzstufe 1

 

Impressum | Datenschutz

(Alle Links öffnen sich in neuem Fenster/Tab)